Bevor der SC-Arashi CoJoBo e. V. seien Pforten nach über 36 Jahren Vereinsarbeit zum Jahresende schließt, stellten sich noch Prüflinge der „alten“ Kyu – Prüfungsordnung UND erlangten alle den verdienten nächsten Kyu – Grad.

Ab 2024 unterliegen nun alle dem neuen Graduierungssystem. Das heißt für all diejenigen, die schon länger dabei sind, dass im ersten Halbjahr einiges aufgearbeitet werden muss.

Diejenigen, die schon ihre ersten Gürtel nachdem neuen System errungen haben können auf dem Erlernten aufbauen.

Es geht also in der Sporthalle des CoJoBo mit Judo weiter, wie gewohnt, nur dass das Trainingsgeschehen ab dem 01.01.2024 durch die Verschmelzung des SC-Arashi CoJoBo e. V. mit dem 1. Godesberger Judo Club (1. GJC) als dessen Rechtsnachfolger geregelt und geleitet wird.

Also weder für unsere Mitglieder, noch die Schüler des CoJoBo im Rahmen von PM oder AG ändert sich etwas.

Ein toller Erfolg, der durch den Verschmelzungsvertag mit dem 1. GJC möglich wurde.

ALSO GEHT ES WEITER AM COJOBO MIT JUDO, auch 2024,.

Viel Erfolg!

 

Es dauerte zwar etwas länger, aber dann waren alle erfolgreich. Gestern stellten sich all die der Prüfung zu ihrem nächsten Kyu – Grad, die vor den Herbstferien aus gesundheitlichen oder terminlichen Gründen nicht an der Prüfung teilnehmen konnten.

Von der Jugend D/C über die B Jugend bis hin zur Jugend A waren alle Altersgruppen vertreten. Darunter auch zwei Schüler des CoJoBo, die an unserem Vereinstraining im Rahmen der Schul – AG teilnehmen. Das Zusatztraining, was wie immer mittwochs für alle verpflichtend war, trug natürlich, neben der regulären Trainingsteilnahme, massiv dazu bei, das alle sich entspannt der Herausforderung stellen konnten.

Die strahlenden Gesichter waren dann auch das Ergebnis dieser Anstrengung.

Für alle anderen wird Ende des Jahres noch eine Prüfung angeboten, damit auch jeder die Möglichkeit hat in diesem Jahr einen neuen Gürtel zu erlangen.

Dazu wünschen wir auch allen den gewünschten Erfolg.

 

Nach der Sommerpause stellten sich die, die regelmäßig mindestens zweimal pro Woche trainieren der Prüfung ... und alle die angetreten sind habe diese auch mit Bravour bestanden.

Dazu trug sicherlich auch das zusätzliche Kyu – Vorbereitungstraining, welches für die höheren Kyu – Grade immer mittwochs stattfand, bei.

Somit war dann der 14. September 2023 nur noch eine reine Wiederholung.

Für diejenigen, die krankheitsbedingt an der Prüfung nicht teilnehmen konnten, wird Ende Oktober ein Nachholtermin angeboten, damit die Vorbereitung nicht umsonst war.

Wir wünschen allen dafür viele Erfolg!

 

Zwei unserer Judoka, Anelia und Madita, haben eine Woche ihrer Herbstferien dazu genutzt, um in der Sportschule Hennef an der Trainerassistentenausbildung des Nordrhein Westfälischen Judoverbandes (NWJV) teilzunehmen.

UND DIES MIT ERFOLG!

Denn am Ende wurde ihr Einsatz -bei Lehrgang und Prüfung- mit der Lizenz des Trainerassistenten, die Vorstufe des DOSB - Trainer C, belohnt!

Wir gratulieren den Beiden von Herzen und wünschen ihnen weiter viel Erfolg.

Sie werden ab sofort unser Trainerteam bei der Jugend D/C unterstützten.

 

 

Erfolgreiche Graduierungen und Prüfungen vor den Sommerferien

Nach der langen Winterpause war es dann für einige endlich so weit. Die „Älteren“ stellten sich der Prüfung nach dem „alten“ Prüfungssystem , welches noch bis Ende dieses Jahres Gültigkeit hat und bestanden, auch dank der zusätzlichen intensiven Vorbereitung, welche immer mittwochs stattfand, die Prüfung mit Erfolg.

 

Unsere ehemaligen Waschbären konnten mit dem gleichen Erfolg alle zum nächsten Kyu – Grad, dem 7. Kyu (gelber Gürtel) graduiert werden.

 

Ebenso freuten sich all unsere Teilnehmer der Schnupperkurse, welche bis zum Ende dabei waren, über die Graduierung mit dem 8. Kyu. Einige hatten sich schon einen Judo – GI besorgt und fiebern dem Training nach den Sommerferien entgegen, auch mit dem Ziel den 7. Kyu noch vor Jahresende zu erreichen

 

Wir wünschen allen dafür viele Erfolg.