Unsere beiden Trainer Roman Jäger und Dieter Born waren das beste deutsche Kata-Paar bei dem internationalen Kata-Seminar, das die Europäische Judo-Union (EJU) in Kooperation mit dem Kodokan vom 6. bis zum 11. März 2012 im italienischen Lignano veranstaltete.

20120311_Lignano_06

Vom 6. bis zum 11. März 2012 veranstaltete die Europäische Judo-Union (EJU) im italienischen Lignano in Kooperation mit dem Kodokan, Tokyo, ein internationales Kata-Seminar, an dessen Ende sich die Kata-Experten der einzelnen Länder durch die eigens zu diesem Zweck aus Japan angereisten Kodokan-Meister zertifizieren lassen konnten. Von den insgesamt 30 deutschen Teilnehmern haben sich am Ende nur vier Paare den kritischen Blicken der Prüfer gestellt, darunter unsere beiden Trainer Roman Jäger und Dieter Born, die mit der Kime-no-kata antraten, der »klassischen Form der Selbstverteidigung gegen bewaffnete und unbewaffnete Angriffe«. Während die anderen drei Paare mit der Bewertung "Shutoku" ("gut") bestanden, erhielten die beiden Bonner als einziges deutsches Paar die Bewertung "Seijuku" ("sehr gut"). Damit waren sie nicht nur die besten deutschen Teilnehmer bei dieser Veranstaltung, sondern sind die ersten Deutschen überhaupt, die für die Kime-no-kata jemals diese Bewertung durch eine Prüfungskommission des Kodokan erhalten haben.

Obwohl die beiden Arashi-Trainer bereits siebenfacher Rheinlandmeister sind, mehrfach Medaillen bei Deutschen Meisterschaften gewonnen und auch schon an den offiziellen Weltmeisterschaften der Internationalen Judo-Föderation (IJF) teilgenommen haben, war ein derart gutes Abschneiden keineswegs selbstverständlich. Denn eine besondere Herausforderung bei dieser Prüfung bestand darin, dass die gleiche Kata von jedem Paar zweimal demonstriert werden musste, also jeder der beiden einmal der Angreifer (Uke) und einmal der Verteidiger (Tori) war. Aus beiden Durchgängen zusammen wurde dann das Gesamtergebnis ermittelt. Bei offiziellen Kata-Meisterschaften hingegen gibt es nur einen Durchgang, so dass sich die Teilnehmer dabei auf eine der beiden Rollen spezialisieren können.

 

20120311_eju-25030_a

 

20120311_Lignano_01

 

20120311_Lignano_04